Unterschied zwischen Espresso und Kaffee

Was ist der Unterschied zwischen Espresso und Kaffee? Für manchen stellt sich die Frage, ob es ein Unterschied zwischen normalen Kaffee und einem Espresso gibt.

Nicht beides ist einfacher Kaffee, sondern jedes hat seine eigene Art der Zubereitung und eine unterschiedliche Verwendung der Kaffeebohnen. Auch im Mahlgrad und der Wassertemperatur unterscheiden sich Kaffee und Espresso.

Der Espresso

Für den Espresso werden die Kaffeebohnen besonders fein gemahlen. Die Durchlaufzeit beträgt zwischen 25 und 35 Sekunden. Das sorgt für eine bessere Extraktion des Kaffees. Der Brühdruck liegt zwischen 6 und 9 bar. Ein einfacher Espresso benötigt zwischen 7 und 9 g Kaffeepulver. Für einen doppelten Espresso verwendet man zwischen 12 und 20 g. Man wird das Kaffeepulver in den Siebträger. Herauskommen zwischen 20 und 50 ml Espresso. Das ist abhängig von der verwendeten Menge gemahlenem Kaffee. Die Wassertemperatur muss zwischen 90 und 96 °C liegen und ist unterschiedlich, je nach Kaffeesorte.

Filterkaffee

Unterschied zwischen Espresso und Kaffee

Es gibt etliche Varianten der Zubereitung für Filter Kaffee. Das Brühverfahren ist nicht so standardisiert wie bei Espresso. Zwischen Filterkaffee und Espresso liegt ein Unterschied im Mahlgrad. Die Bohnen für den Filterkaffee sind nicht so fein gemahlen, wie die Kaffeebohnen für den Espresso.

Man gibt das Kaffeepulver in einen Papierfilter und brütet diesen mit heißem Wasser auf. Dabei handelt es sich um das sogenannte „Pour Over“-Verfahren. Alternativen im Prüfvorgang gibt es je nach verschiedenen Gefäßen. Ein Beispiel ist die French Press, die man mit heißem Wasser aufgefüllt, verhört und mehrere Minuten stehen lässt.

Dies nennt man „Full Immersion“. Für die Zubereitung von Filterkaffee wird ein Hitzegrad des Wassers von 88-96 °C benötigt. Auch hier geben Kaffeesorte und persönlicher Geschmack den Unterschied vor.

Die Crema vom Espresso

Bei der Crema handelt es sich um eine Schaumschicht, die bei der Herstellung des Espresso entsteht. Ursache liegt im Extraktionsverfahren des Kaffees und dem Druck der Espressomaschine. In den Kaffeebohnen ist CO2 enthalten, das austritt. Fette und Schwebstoffe setzen sich als braune Schicht auf dem Espresso ab. Einen Espresso serviert man in einer 50 ml Tasse. Ein doppelter Espresso wird in einer 150 ml Cappuccino Tasse serviert. Da für die Herstellung des Espresso nur geringe Wassermengen verwendet werden, konzentriert sich diese Kaffeeart stark und besitzt einen intensiveren Geschmack als normaler Kaffee. 10 % des Kaffees sind im Wasser gelöst.

Der Geschmack von Filterkaffee

Filterkaffee ist relativ transparent in der Tasse. Er hat eine geringere viskose Konsistenz. 2 % Kaffee werden im Wasser aufgelöst. Kein oder wenig Druck wenn für die Zubereitung verwendet. Deswegen entsteht auch keine Crema. Der Kaffee besitzt einen vielschichtigen und dezenten Duft. Man trinkt den Kaffee aus Bechern, Tassen und Lesern.

Die Röstung

Kaffeeröstung mit einem Trommelröster

Zwischen Filterkaffee und Espresso besteht ein Unterschied im Röstgrad. Espressobohnen sind dunkler als Bohnen für Filterkaffee. Je weiter der Röstgrad bei den Kaffeebohnen fortschreitet, desto geringer wird der Säuregehalt des Kaffees. Röstaromen überlagern fruchtige Nuancen.

Der Espresso ist stärker konzentriert, als der Filterkaffee. Deswegen finden sich hier mehr Säuren und Bitterstoffe als Geschmackskomponenten. Im Espresso werden in der Regel die Bitterstoffe bevorzugt.

Der Koffeingehalt

Eine Tasse Espresso aus dem Espressokocher enthält weniger Koffein als Kaffee. Das hängt mit der geringen Menge zusammen, die vom Espresso konsumiert wird. Dabei sind es ca. 20-60 ml. Vom Filter-Kaffee trinkt man zwischen 100 und 300 ml. Beim relativen Unterschied der Getränkemenge enthält wiederum der Espresso mehr Koffein.

Unterschied zwischen Espresso und Kaffee

Sie sehen - es gibt also kleine (aber feine) Unterschiede zwischen einem gefilterten Kaffee und einem aufgebrühten Espresso. Wichtig in diesem Vergleich ist die Menge - wenn man diese 1:1 vergleicht ist der Espresso stärker - wenn man eine "Portion" nimmt, ist es der Filter Kaffee!


Unterschied zwischen Espresso und Kaffee

Foto- / Bildnachweis: Pexels


 

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner