Grüner Kaffee – Diät u. belebend – Was ist dran?

Kaffee ist ein allgemein beliebtes Getränk. Dass es jedoch auch grünen Kaffee gibt, wissen nur die wenigsten. Was ist unter Grüner Kaffee zu verstehen? Es handelt sich dabei schlicht um den um Rohkaffee. Die Kaffeebohnen werden nach dem Ernten getrocknet und geschält, aber nicht geröstet, wie es bei den herkömmlichen Bohnen der Fall ist.

Grüner Kaffee bzw. Grüne Kaffeebohnen stammen häufig aus mittelamerikanischen Ländern wie Nicaragua oder Honduras. Ihnen wird eine sehr gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, was dahinter steckt.

Inhaltsstoffe

Im grünen Kaffee befinden sich etwa 800 Inhaltsstoffe. Er setzt sich aus 4-15% Chlorogensäure (SRS), 18 Aminosäuren, Trigonellin, Kohlenhydraten, Vitaminen, Mineralien, Polyphenolen, Cellulose, Lipiden und nur 0,6-3,3% Koffein zusammen. Die Inhaltsstoffe sind durch Faktoren wie Anbaugebiet und Bohnensorte leicht unterschiedlich – somit ist auch ein Grüner Kaffee von Produkt A nicht gleich dem Produkt B!

Wirkung des grünen Kaffees

Grüner Kaffee soll gut für die Diät sein und ist belebend.

Grüner Kaffee besitzt weniger Koffein, aber einen höheren Anteil an CRS als geröstete Bohnen. Bei Letzteren reduziert sich durch das Rösten der Anteil an Chlorogen-Säure. Dem hohen Gehalt davon in grünem Kaffee (in Extrakten 45-70%) wird bei regelmäßigem Genuss eine Abnehmende Wirkung nachgesagt. Wer also eine Diät machen möchte, hat hiermit die Möglichkeit, eine neue Variante auszuprobieren. Eine 100%ige Garantie für den Erfolg als Diätmittel (bspw. bei Amazon erhältlich*) kann aber nicht gegeben werden. Bisherige wissenschaftliche Untersuchungen fanden in kleinem Umfang statt, weshalb die Tests noch nicht ausreichend fundiert werden können.

Grüner Kaffee wirkt leicht belebend und soll gegen Diabetes helfen. Die Chlorogensäure behindert den Zucker dabei, nach Mahlzeiten ins Blut zu gelangen. Regelmäßiges Trinken senkt daher den Blutzuckerspiegel und zugleich auch den Blutdruck. Letzterer Effekt ist auf die antioxidativ wirkende CRS zurückzuführen, welche die Cortisolproduktion hemmt. Das Antioxidans neutralisiert freie Radikale und verlangsamt die Hautalterung. Außerdem stimuliert grüner Kaffee den Stoffwechsel und erhöht die Leistung.

Die Zubereitung

Generell kann grüner Kaffee wie normaler Kaffee zubereitet werden. Der Geschmack ist jedoch deutlich anders als der des Kaffees, den Sie sonst gewohnt sind: Er ist vielmehr einem herben grünen Tee ähnlich.

Haben Sie sich ganze Bohnen (Hier in Bio Qualität bei Amazon erhältlich*) gekauft, weichen Sie diese über Nacht am besten in Wasser ein. Rohkaffee ist äußerst hart. Kochen Sie ihn am nächsten Tag in einem Topf mit 200ml Wasser kurz auf dem Herd auf. Lassen Sie die Bohnen bei mittlerer Hitze für etwa eine Viertelstunde köcheln und rühren Sie regelmäßig um. Anschließend gießen Sie den grünen Kaffee durch ein Sieb in eine Tasse.

Weiterhin ist grüner Kaffee auch als Nahrungsergänzungsmittel in Drogerien und Apotheken (oder hier bei Amazon sogar Vegan*) zu bekommen. Diese werden, wie in deren Anleitungen beschrieben, einfach als Pille oder Kapsel zu sich genommen.

Einfach lässt sich auch gemahlener grüner Kaffee (Demeter/Bio bei Amazon erhältlich*) zubereiten. Der Vorgang ist wie bei einem Tee:

  • - Eine Möglichkeit ist es, 1 Teelöffel direkt in eine Tasse zu geben. Lassen Sie das kochende Wasser (200-250ml) auf 90-95°C abkühlen und übergießen Sie dann das Pulver. Einige Minuten ziehen lassen und dann durch ein feines Sieb umgießen.
  • - Sie können das Pulver aber auch in einen Teebeutel geben und es dann gleich in Ihrer Lieblingstasse mit dem leicht abgekühlten heißen Wasser übergießen. Nach einigen Minuten hat der Tee fertig gezogen.

Tipp: Kardamom, frischer Ingwer oder Honig geben dem grünen Kaffee eine delikate Note.

Grüner Kaffee kaufen - Wie und wo?

Grünen Grüner Kaffee kaufen - Rohbohnen Rohkaffee

Teils wird grüner Kaffee in ganzen Bohnen, meist aber gemahlen als Extrakt in Pulver-, Tabletten- oder Kapselform angeboten.

Bezugsquellen sind Apotheken, Amazon oder Onlineshops - kaufen Sie grünen Kaffee jedoch nur von verlässlichen Anbietern.

Manchmal sind dem Kaffee andere Bestandteile beigemischt.

Achten Sie deshalb auf eine reine, am besten biologische, Qualität.

Hochwertige Produkte des grünen Kaffees werden aus der Sorte Arabica hergestellt.

Einnahmeempfehlungen

Auch wenn die Chlorogensäure einige gesundheitliche Vorteile mit sich bringt, ist bei grünem Kaffee auch zur Vorsicht geraten. Die Säure lässt evtl. den Homocysteinspiegel ansteigen, was Herz-Kreislauferkrankungen begünstigt. Ist dieser bei Ihnen bereits erhöht, lassen Sie sich am besten ärztlich beraten, ob grüner Kaffee ratsam für Sie ist. Achten Sie außerdem darauf, die auf der Verpackung angegebene Verzehrmenge nicht zu überschreiten.


Foto- / Bildnachweis: Pexels Bild 1 und Pixabay Bild 2


 

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner